Virtuelles Datenschutzbüro
http://www.datenschutz.de/

29.02.2012
Apps können auf iPhone-Fotos zugreifen

Die „New York Times“ berichtete, dass Apps auf iPhones und iPads womöglich auch auf Fotos zugreifen, ohne dass dies von den Nutzern bemerkt oder genehmigt wird. Kürzlich waren die Apps für Apples mobiles iOS-Betriebsystem bereits negativ aufgefallen, weil das System ihnen erlaubte, die im Handy gespeicherten Adressdaten auszulesen.

Eine Sicherheitslücke soll es möglich machen, dass die Apps die kompletten Fotoalben von Handys kopieren könnten. Es genügt, dass der Nutzer den kleinen Programmen erlaubt, seinen derzeitigen Aufenthaltsort zu kennen.

Es sei nicht sicher, ob diese Lücke derzeit genutzt werde. Laut „The Verge“ will Apple das Sicherheitsproblem aus der Welt schaffen. Das Magazin beruft sich dabei auf die Aussagen von Insidern. Eine offizielle Stellungsnahme von Apple gibt es derzeit nicht.

-- A. Vollmer (ULD SH)


Zur News-Übersicht
RSS Feed: VirDSB News

http://www.datenschutz.de/
Features

Adresshandel

Datenschutz bei Kindern

SWIFT

Vorratsdatenspeicherung

Übersicht Features

News

Namhafte Webseiten verteilten Schadprogramme

Apple: Kein Verkauf mehr von Gesundheitsdaten

Vergleiche zur Illustration neuer Überwachungsformen können vereinfachend und daher gefährlich sein

Datenschutz-Sommerakademie: Ein Supergrundrecht auf Sicherheit gibt es nicht

Übersicht News RSS Feed

Externe Links


Home English Kontakt Login Neu
Suchen:
Ornament
Ornament
Ein gemeinsamer Service Ihrer Datenschutzinstitutionen