Einladung zum 4000.ten Schüler-Workshop zu „Datenschutz und Datenverantwortung“ mit anschließendem Pressegespräch

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 07.01.2019

Kinder bewegen sich immer früher im Internet. Um Schülerinnen und Schüler fit zu machen für die damit verbundenen Herausforderungen gibt es bereits seit 2010 Datenschutz-Workshops vom Verbraucherschutzministerium und dem Landesbeauftragten für den Datenschutz (LfDI) für Schülerinnen und Schüler. Insgesamt wurden inzwischen mehr als 100.000 Schülerinnen und Schüler geschult.

Und das Einstiegsalter für Handys, Tablets und andere internetfähige Geräte sinkt stetig. Daher werden die Datenschutz-Workshops nun erstmals auch für Schülerinnen und Schüler der Grundschule ab der Klasse 3 mit einem Zeitbudget von 4 Unterrichtsstunden angeboten. Dafür wurde ein eigenes pädagogisches Konzept entwickelt.

Anlässlich des 4000ten Workshops wollen sich Verbraucherschutzstaatssekretärin Dr. Christiane Rohleder und Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für den Datenschutz, ein eigenes Bild über die Digitalisierung und Medienkompetenz in den Grundschulen machen.

Zum 4000.ten Schüler-Workshop zu „Datenschutz und Datenverantwortung“ mit anschließendem Pressegespräch am Donnerstag, 10. Januar 2019, ab 10.30 Uhr in der Martinus-Grundschule-Innenstadt, Weißliniengasse, 55116 Mainz laden wir alle Journalisten und Journalistinnen ein. Bei Interesse melden Sie sich bitte an unter poststelle@datenschutz.rlp.de oder telefonisch unter: (06131) 2 08- 25 84.

Die Pressemitteilungen des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz können hier abgerufen werden.