Jahresbericht 2018 des Katholischen Datenschutzzentrums

Zu den vielfältigen Aufgaben der katholischen Datenschutzaufsicht gehört auch die Erstellung eines Jahresberichtes (siehe § 44 Abs. 6 Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz). Dieser ist dem jeweiligen (Erz-) Bischof vorzulegen und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Katholische Datenschutzzentrum hat nun seinen 3. Jahresbericht veröffentlicht. Darin wird unter anderem, bezogen auf den staatlichen und kirchlichen Bereich, die Entwicklung des Datenschutzes im Jahr 2018 betrachtet. Einzelne Themen wie z. B. die möglichen Folgen des Brexit für kirchliche Stellen oder die Verwendung von Cloudspeicher oder Messenger Diensten werden ausführlich betrachtet. Der Bericht enthält auch alle im Berichtszeitraum durch die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten gefassten Beschlüsse zum Datenschutz in der Katholischen Kirche Deutschlands und gibt einen kurzen Ausblick auf geplante Aktivitäten in der zweiten Jahreshälfte 2019.

Sie finden den Jahresbericht 2018 hier .

Die aktuellen Meldungen des Katholischen Datenschutzzentrums können hier abgerufen werden.