Microsofts „Office 365“: EU-Nutzer haben ihre Daten in Deutschland

Am gestrigen Dienstag hat Microsoft unter anderem den Dienst Office 365 in Deutschland gestartet. Das datenschutztechnisch Interessante daran: Die Datenbestände der Kunden mit einer Rechnungsadresse aus der EU und dem EFTA-Raum werden ausschließlich in Deutschland gespeichert.

Vor dem Zugriff von US-Behörden sind die Kundendaten deutscher Tochterunternehmen von US-Firmen wie Microsoft nur dann sicher, wenn die Niederlassung in Deutschland außerdem einen Daten-Treuhändervertrag mit einem deutschen Partner geschlossen hat. Daran arbeiten Microsoft und auch andere US-amerikanische Unternehmen. Microsoft hätte dann selbst keinen Datenzugriff, sondern wäre nur für die Service-Level-Vereinbarungen verantwortlich.

Heise online 24.01.2017: Deutsche Cloud: Microsoft nimmt Aufpreis für Daten, die daheim bleiben