New Yorker Künstler bastelt an Tarnkleidung gegen Gesichtserkennung

Der Künstler Adam Harvey aus New York hat auf dem 33. Chaos Communication Congress eine Machbarkeitsstudie für Tarnkleidung gegen Gesichtserkennung vorgestellt. Das berichtet Technology Review.

Harveys Muster für Kleidung oder Gebäude soll derzeit nur einen bestimmten Algorithmus austricksen können, und zwar den des weitverbreiteten Gesichtserkennungssystems OpenCV haarcascade. Funktioniert die Idee des Künstlers, dann erscheint dieser Software das Muster wie Hunderte von Gesichtern, sodass sie von dem tatsächlich vorhandenen abgelenkt wird.

Für diesen Trick will Harvey die Tatsache nutzen, dass Computer oft nur wenige Pixel eines Bildes untersuchen, um Zeit und Speicherplatz zu sparen. Der Nachteil: Ein geschickt gestaltetes Muster aus Punkten und Strichen, das Menschen leicht durchschauen, könnte der Maschine plötzlich wie tausend verschiedene Gesichter erscheinen.

Heise online 20.01.2017: US-Künstler will Tarnkleidung gegen Gesichtserkennung herausbringen