Spot an! Datenschutz als KULTuraufgabe digital

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg vom 27.05.2020

Die aktuelle Situation zwingt uns alle, unsere sozialen Kontakte und auch unser gesellschaftliches Leben zu verändern. Zwischenzeitlich wird deutlich, dass uns die Herausforderung, die das Coronavirus (COVID-19) mit sich bringt, auch noch einige Zeit begleiten wird bzw. neue Kommunikationsformen und -wege erforderlich macht. Dennoch lebt der Mensch nicht vom Brot allein – viele Kulturbetriebe und Kulturschaffende bieten zwischenzeitlich Kunst und Kultur in ganz anderer Form an.

In diesen besonderen Zeiten wird daher auch der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) Baden-Württemberg sein außergewöhnliches Format „Datenschutz als KULTuraufgabe“ in digitaler Form präsentieren.

„Gerade jetzt ist es besonders wichtig, demokratische Grundlagen zu schützen und Werte wie Freiheit und Privatsphäre hochzuhalten“, so der LfDI Dr. Stefan Brink. „Zu den Aufgaben meiner Behörde gehört es, diese Themen rechtlich zu beleuchten und ggf. auch Maßnahmen zu deren Schutz in die Wege zu leiten. Zu den Aufgaben einer Behörde gehört aber auch, mit den Bürgerinnen und Bürgern gerade in schwierigen Zeiten in Kontakt zu bleiben, zu kommunizieren und zu wissen, was uns alle bewegt und umtreibt“, so Brink weiter.

Und genau dieses Stück Bürgernähe wollen wir mit unseren Spotlights offerieren. Ganz bewusst soll hierbei nicht die Erörterung rechtlicher Fragen im Vordergrund stehen, sondern KULTurelle bzw. zwischenmenschliche Themen beleuchtet werden. Die Idee, die dahinter steckt, ist, mit vielen verschiedenen, kurzen Spotlights zu erzählen, wie es Einzelnen von uns in dieser so ganz anderen Zeit ergangen ist, welche Erfahrungen gemacht, welche Erkenntnisse gewonnen oder welche Dinge dabei kreativ geschaffen werden konnten.

Manche dieser Spotlights haben einen datenschutzrechtlichen Bezug, aber nicht alle. Auch dies ist ganz bewusst so gewählt. Datenschutz ist kein Thema das einen eng begrenzten Lebensbereich betrifft – an dieser Stelle beginnt und an einer anderen genau definierten Stelle endet. Datenschutz ist in erster Linie der Schutz von Freiheit, und er gewährleistet jedem Einzelnen von uns ein Recht auf unsere ganz eigene Privatsphäre.

Einige der Spotlights erlauben uns einen Blick hinter die Kulissen, einen kleinen Blick in die jeweilige Privatsphäre des Anderen. Auch das ist Freiheit – entscheiden zu können, welchen Einblick ich anderen gewähre, ob und wieviel ich von mir und meiner Privatsphäre preisgebe. Dabei sind wunderbare Momentaufnahmen entstanden – keine Dystopien, sondern kreative, schöne, lächelnde Augenblicke und Erkenntnisse, die wir mit IHNEN teilen wollen.

Mittwoch ist jetzt Spotlight-Tag –
wir werden Ihnen also in den kommenden Wochen immer mittwochs ein neues Spotlight auf unserer Homepage unter https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/spotlights/ präsentieren.

Alle Projekte zu „Datenschutz als KULTuraufgabe“ finden Sie hier.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 0711/615 541-13.

Die Pressemitteilungen des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg können hier abgerufen werden.