Türkische Datenschutz-Delegation zu Besuch beim LfDI

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg vom 06.02.2018.

Der türkische Datenschutzbeauftragte, Präsident Prof. Dr. Faruk Bilir, hat auf seiner Deutschlandreise als erste Anlaufstelle dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Dr. Stefan Brink, einen Besuch abgestattet.

Der vierköpfigen Delegation ging es bei ihrem Besuch um einen ersten Erfahrungsaustausch mit einer deutschen Datenschutzbehörde. In der Türkei gibt es erst seit dem Jahr 2016 ein umfassendes Gesetz zum Schutz persönlicher Daten, das sich an der Europäischen Datenschutzrichtlinie aus dem Jahre 1995 orientiert. Der türkische Datenschutzbeauftragte zeigte daher ein großes Interesse am Aufbau einer unabhängigen deutschen Datenschutzbehörde und deren Schwerpunktthemen.

Am Ende des Treffens betonten sowohl der Landesbeauftragte als auch der Präsident der türkischen Delegation, dass ihnen der Informationsaustausch auch in Zukunft am Herzen liege. „Der Besuch der türkischen Delegation war eine gute Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen. Ich freue mich über einen regelmäßigen, kollegialen Austausch über Datenschutzthemen und stehe gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerade jetzt liegt uns die Stärkung der Bürgerrechte wie des Datenschutzes in ganz Europa am Herzen!“, so Brink.

Die Pressemitteilung ist im Internet abrufbar unter http://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de.