US-Börsenaufsicht untersucht Datendiebstahl bei Yahoo

Die US-Börsenaufsicht SEC untersucht den Fall rund um die schweren Daten-Hacks bei Yahoo, von denen mehr als eine Milliarde Nutzerprofile betroffen sind.

Konkret geht es um die Frage, ob der Konzern seine Investoren früher hätte über die Hackerangriffe informieren können oder ob er durch absichtsvolles Zurückhalten der Informationen gegen Kapitalmarktrecht sowie gegen SEC-Richtlinien verstoßen hat. Insider bestätigten letzteres gegenüber der Washington Post.

Heise online 23.01.2017: US-Börsenaufsicht prüft Yahoos Umgang mit massiven Datendiebstählen

Spiegel online 23.01.2017: US-Börsenaufsicht überprüft Yahoo