Katholisches Datenschutzzentrum: Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten überarbeitet

Nach § 31 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) hat der Verantwortliche ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu erstellen und aktuell zu halten. Die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten (DDSB) hatte im Sommer 2018 ein Muster für ein solches Verzeichnis erarbeitet und dieses den kirchlichen Einrichtungen auf verschiedenen Plattformen zur Verfügung gestellt. Aus praktischen Gründen sieht das Muster auch Angaben vor, die im KDG nicht explizit gefordert werden: z.B. zur eingesetzten Hard- und Software oder die Nennung eines fachlich Zuständigen. Die Konferenz der DDSB ist der Auffassung, dass solche zusätzlichen Angaben im Verzeichnis sinnvoll sind, um alle relevanten Informationen an einem Ort verfügbar zu halten.

Weiterlesen Katholisches Datenschutzzentrum: Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten überarbeitet



13. Europäischer Datenschutztag – Der TLfDI lädt ein zur Bürgerfragestunde im Thüringer Landtag

Pressemitteilung des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 16.01.2019

Anlässlich des 13. Europäischen Datenschutztags (Data Protection Day) lädt der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI), Herr Dr. Lutz Hasse, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Frage- und Antwortstunde in den Thüringer Landtag ein.

Weiterlesen 13. Europäischer Datenschutztag – Der TLfDI lädt ein zur Bürgerfragestunde im Thüringer Landtag



SAVE THE DATE: „Künstliche Intelligenz vs. Mensch“

Pressemitteilung des Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 15.01.2019

Der Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI), Herr Dr. Lutz Hasse, plant am 1. Juli 2019 eine Veranstaltung zur künstlichen Intelligenz (KI), derzeitiger Arbeitstitel: „Künstliche Intelligenz vs. Mensch“. Man darf davon ausgehen, dass die KI in absehbarer Zeit in der Lage sein wird, in weiten Bereichen den Menschen abzulösen. Einfach, weil sie besser ist. Zudem entwickelt sich die Technologie exponentiell, sodass die KI schon heute auch ein nützliches Werkzeug in der Entscheidungsfindung ist. Wo also geht der Weg hin? Was bedeutet das für unsere Demokratie? Wer bereitet die Bevölkerung vor? Veranstaltungsort ist wieder das Augustinerkloster in Erfurt. Als Gastredner konnten bereits Herr Jay Tuck, US-Sicherheitsexperte, Journalist, Fernsehproduzent und Buchautor, Frau Prof. Dr. Jana Dittmann, Informatikerin und Leiterin der Arbeitsgruppe Advanced Multimedia und Security an der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Herr Ulrich Kelber, seit dem 29.11.18 neu gewählter Bundesdatenschutzbeauftragter und nicht zuletzt Frau Dorothea Marx, Mitglied und Vizepräsidentin des Thüringer Landtags gewonnen werden. Minister Wolfgang Tiefensee hat in seiner Funktion als Minister für Digitales in Thüringen ebenso zugesagt, wie Herr Reinhard Karger für das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI). Die Moderation übernimmt wieder Frau Blanka Weber (Freie Journalistin) aus Erfurt.

Weiterlesen SAVE THE DATE: „Künstliche Intelligenz vs. Mensch“



Brexit: Drittland über Nacht

Datenschutzrechtliche Konsequenzen des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 15.01.2019

Am heutigen Dienstag entscheidet das britische Parlament über das mit der EU ausgehandelte Abkommen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Nach wie vor ist unklar, ob, wann und in welcher Weise es zu einer Einigung im Rahmen der Verhandlungen rund um den Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus der Europäischen Union (EU) kommen wird.

Weiterlesen Brexit: Drittland über Nacht



4000 Schülerworkshops

Verbraucherschutzministerium und Landesdatenschutzbeauftragter fördern verstärkt Internetkompetenz in den Grundschulen

Pressemitteilung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz vom 11.01.2019

Wie bewege ich mich sicher im Internet? Was ist das Internet? Kann man glauben, was man da findet? Und was kann überhaupt ein Smartphone oder ein Tablet? Diese und andere Fragen standen im Fokus des 4.000 Schülerworkshops zu Datenschutz und Medienkompetenz mit Grundschülerinnen und Grundschülern der Martinus-Schule in Mainz. Verbraucherstaatssekretärin Dr. Christiane Rohleder und Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit in Rheinland-Pfalz (LfDI), besuchten den Workshop und diskutierten mit den Schülerinnen und Schülern.

Weiterlesen 4000 Schülerworkshops