Dialogkonferenz „Datenschutz für Kinder“: Belange der Kinder stärker berücksichtigen

Pressemitteilung der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit vom 03.07.2018

Unter dem Motto „Ich sehe Daten, die Du nicht siehst…“ diskutierten heute Erwachsene und Kinder darüber, wie im Zeitalter der Digitalisierung gerade für Kinder und Jugendliche ein effektiver Datenschutz erreicht werden kann.

Weiterlesen Dialogkonferenz „Datenschutz für Kinder“: Belange der Kinder stärker berücksichtigen



Querschnittsprüfung – Fragen zur DS-GVO an 50 Unternehmen

Landesbeauftragte prüft, wie gut Niedersachsens Wirtschaft die neuen Datenschutzregeln umsetzt

Pressemitteilung der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen vom 29.06.2018

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen (LfD), Barbara Thiel, prüft ab Ende Juni, wie gut sich die niedersächsischen Unternehmen bisher auf die seit dem 25. Mai geltende Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) eingestellt haben. In einer branchenübergreifenden Querschnittsprüfung schreibt Thiels Behörde in diesen Tagen 50 Unternehmen unterschiedlicher Größe an, die Fragen zu zehn Bereichen des Datenschutzes beantworten sollen.

Weiterlesen Querschnittsprüfung – Fragen zur DS-GVO an 50 Unternehmen



Datenschutz-Infotage mit großem Erfolg durchgeführt

500 örtlich Beauftragte für den Datenschutz erhalten Einblick ins neue EKD-Datenschutzgesetz

Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (BfD EKD) hat in der letzten Woche seine jährlichen vier Datenschutz-Infotage mit großem Erfolg durchgeführt. Dabei haben EKD-weit gut 500 örtlich Beauftragte für den Datenschutz in diesem Jahr einen ersten Überblick über das im Mai in Kraft getretene neue EKD-Datenschutzgesetz erhalten.

Weiterlesen Datenschutz-Infotage mit großem Erfolg durchgeführt



25. Tätigkeitsbericht 2017/2018 des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB): Selbstbestimmung vor Sicherheit

Pressemitteilung des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten vom 25.06.2018

Die Begleitung digitaler Grossprojekte steht nach wie vor im Zentrum der Tätigkeit des EDÖB. Das E-ID-Gesetz als Grundlage zur Nutzung einer SwissID, der Risikobericht zur Verwendung der AHV-Nummer als universeller Personenidentifikator oder die Auflagen für das e-Ticketing bzw. öV-Apps unterstreichen diese Priorisierung. Als Aufsichtsbehörde musste der Beauftragte gegen die Bearbeitung von Grundversichertendaten der Krankenversicherung einschreiten und sich mit den Datenlecks mehrerer Grossfirmen auseinandersetzen. Als Öffentlichkeitsbeauftragter konnte der EDÖB die Effizienz seiner Schlichtungsverfahren markant steigern und zur Kenntnis nehmen, dass der Nationalrat oppositionslos dafür einsteht, dass die Transparenz bei Beschaffungen sichergestellt bleibt – und das Öffentlichkeitsprinzip nicht zur Farce wird.

Weiterlesen 25. Tätigkeitsbericht 2017/2018 des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB): Selbstbestimmung vor Sicherheit



Digitalisierung in Schleswig-Holstein – Chancen durch Open Source

Pressemitteilung der Landesbeauftragten für Datenschutz Schleswig-Holstein vom 18.06.2018

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat in seiner Plenumssitzung am 14. Juni 2018 einstimmig beschlossen, dass die Nutzung quelltextoffener Software („Open Source“) künftig eine besondere Rolle spielen soll. Bei solcher Software ist der Programmcode offengelegt und daher im Gegensatz zur Closed-Source-Software überprüfbar. In dem Beschluss des Landtages wird das Ziel benannt, „möglichst viele Verfahren bei wesentlichen Änderungen oder der Neuvergabe auf Open-Source-Software umzustellen“.

Weiterlesen Digitalisierung in Schleswig-Holstein – Chancen durch Open Source